Was bereitet MSPs schlaflose Nächte?

Juni 29, 2020

Was bereitet MSPs schlaflose Nächte?

BY Andrew Burton

MSP Best Practices

2020 – Was soll man dazu noch sagen? So viel steht jedenfalls fest: Es ist bislang ein schwieriges Jahr. Glücklicherweise zeigt unsere Untersuchung, dass Managed Service Provider (MSPs) mit der COVID-19-Pandemie und der daraus folgenden Wirtschaftskrise besser zurechtkommen als viele andere Unternehmen. Die MSPs haben dafür gesorgt, dass ihre Kunden die Geschäfte aus dem Homeoffice weiterführen konnten. Aktuell unterstützen sie ihre Kunden dabei, zurück an den Arbeitsplatz zu kehren, die IT-Sicherheit zu stärken und die Verlagerung in die Cloud voranzutreiben.

Fünf Dinge, die MSPs schlaflose Nächte bereiten

  • Wirtschaftliche Unsicherheit
  • Cybersicherheit der Kunden
  • Work-Life-Balance
  • Neueinstellungen
  • Vertrieb/Marketing

Vor dem Ausbruch der Pandemie sind MSPs weltweit von einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum ihrer Einnahmen von etwa 20 % ausgegangen. Um zu erfahren, ob die Pandemie Einfluss auf die Erwartungen der MSPs hat, haben wir eine zweite Umfrage nach dem Ausbruch durchgeführt. Dabei haben die Befragten ihre Prognosen für den Rest des Jahres 2020 um durchschnittlich 11 % nach unten korrigiert. Mit anderen Worten: Die MSPs erwarten auch in der Krise noch ein Wachstum, allerdings ein deutlich langsameres als ursprünglich geplant.

Abgesehen von der wirtschaftlichen Unsicherheit aufgrund der Pandemie steht für die MSPs in diesem Jahr die Cybersicherheit der Kunden im Vordergrund. Das hat sicherlich mit mehreren öffentlichkeitswirksamen Cyberangriffen zu tun, bei denen Kriminelle die Zugangsdaten von MSPs ausgenutzt haben, um Zugang zu den Systemen ihrer Kunden zu erhalten. Es könnte sich aber auch eine steigende Kundennachfrage abzeichnen, was wiederum auf ein stärkeres Sicherheitsbewusstsein in Bezug auf die IT bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) hindeuten würde.

„[Die Pandemie] hilft uns definitiv dabei, die Sicherheit in den Mittelpunkt zu stellen und ihr die Aufmerksamkeit zu verschaffen, die sie aus Kundensicht verdient“, sagt Cameron Brister, CEO von SquarePlanIT.

Die Work-Life-Balance, Neueinstellungen sowie Vertrieb und Marketing sind die übrigen Punkte der fünf Dinge, die den MSPs laut unserer ersten Umfrage schlaflose Nächte bereiten. Angesichts der Ereignisse nach unserer ersten Umfrage steht die Einstellung neuer Mitarbeiter jetzt jedoch wahrscheinlich weniger im Mittelpunkt als noch zu Beginn des Jahres.

Erfahren Sie mehr und laden Sie sich den vollständigen Bericht herunter.

Subscribe to the Blog