Zwei Microsoft-Ausfälle beeinträchtigen Unternehmen innerhalb weniger Tage

Sept. 30, 2020

Zwei Microsoft-Ausfälle beeinträchtigen Unternehmen innerhalb weniger Tage

BY Courtney Heinbach

Saas Protection

Am Montag konnten Nutzer von cloudbasierten Microsoft-Anwendungen, darunter Teams, Microsoft 365, Outlook, Exchange, Sharepoint, OneDrive und Azure, bis zu fünf Stunden lang nicht auf diese zugreifen. Nur zwei Tage später kam es aufgrund einer Konfigurationsänderung zu einem zweiten Ausfall von Microsoft Outlook. Der Dienst war am frühen Donnerstag für etwa vier Stunden weder über das Web noch über die Anwendung zugänglich.

Ein Microsoft-Sprecher erklärt, es gebe keinen Grund zur Annahme, dass der erste Ausfall auf einen bösartigen Angriff zurückzuführen sei, aber die Ursache sei nach wie vor unklar.

Die Vorfälle zeigen, dass der Schutz von cloudbasierten Geschäftsdaten für Unternehmen jeder Größe dringend erforderlich ist. Viele denken, dass cloudbasierte Daten immer zugänglich sind, aber das ist einfach nicht der Fall. Im Gegenteil, es liegt nicht immer in der Verantwortung von Microsoft, verlorene Daten wiederherzustellen.

Die Unternehmen müssen selbst dafür Sorge tragen, die notwendigen Vorkehrungen zum Schutz ihrer Daten zu treffen. Managed Services Provider (MSPs) sind nicht nur für ihre eigenen Daten, sondern auch für die Daten ihrer Kunden verantwortlich. Mit dem Trend hin zur Cloud-Migration und Remote-Arbeit steigt auch das Risiko für Cyber-Attacken. Daher ist der Schutz der Cloud-Daten wichtiger denn je.

Cloud-to-Cloud-Backup ist dabei ein entscheidendes Angebot für MSPs, um die ordnungsgemäße Sicherung von cloudbasierten Geschäftsdaten sicherzustellen. Mit Datto SaaS Protection können Nutzer offline produktiv bleiben, wenn SaaS-Anwendungen wie Microsoft und G Suite ausfallen. Mithilfe des einfachen Exports von Microsoft-Daten können Unternehmen ohne Unterbrechung weiterarbeiten. Wenn ein Kunde zum Beispiel eine Datei oder eine Konversation aus einem öffentlichen Channel in Microsoft Teams abrufen muss, aber keinen Zugriff auf Microsoft 365 hat, kann der MSP eine exportierte Version des letzten Backups verwenden, um die Produktivität aufrechtzuerhalten. Sobald die Microsoft-Systeme wieder online sind, kann der MSP die aktuellste Version der Datei erneut hochladen und die Remote-Zusammenarbeit fortsetzen.

Es kann immer zu Ausfallzeiten kommen - auch bei Microsoft und Google. Sorgen Sie dafür, dass die Unternehmen Ihrer Kunden vor dem dauerhaften Verlust ihrer Cloud-Daten geschützt sind und ohne Unterbrechung weiterarbeiten können - selbst bei einem schwerwiegenden Ausfall. Erfahren Sie mehr darüber, wie SaaS Protection dazu beitragen kann, die Daten Ihrer Kunden zu schützen.

 

Subscribe to the Blog