Die Auswirkungen von COVID-19 auf die Cybersicherheit im MSP-Channel

Dezember 01, 2020

Die Auswirkungen von COVID-19 auf die Cybersicherheit im MSP-Channel

By Courtney Heinbach

Für unseren fünften jährlichen State of the Channel Ransomware Report haben wir mehr als 1.000 Managed Service Provider (MSPs) weltweit nach ihrer Einschätzung zum Thema Cybersicherheit befragt. Der Report bietet außerdem Erkenntnisse darüber, wie sich die COVID-19 Pandemie auf KMU ausgewirkt hat.

Es ist nicht verwunderlich, dass MSPs die Cybersicherheit als den Bereich einschätzen, der durch die Pandemie am stärksten betroffen ist. Allerdings sehen das bei weitem nicht alle so. Viele MSPs berichten zwar, dass die Zahl der Ransomware-Attacken und Sicherheitslücken durch die COVID-19 Pandemie aufgrund vermehrter Remote-Arbeit und Cloud-Computing zugenommen haben. Trotzdem hält es sich die Waage zwischen denen, die einen Anstieg von Ransomware-Attacken wahrnehmen und jenen, die keinen Anstieg wahrnehmen.

  • 59 % der MSPs geben an, dass Remote-Arbeit aufgrund von COVID-19 zu vermehrten Ransomware-Angriffen geführt hat.
  • 52 % der MSPs berichten, dass die Verlagerung von Kunden-Workloads in die Cloud mit erhöhten Sicherheitslücken verbunden ist

Ein erhöhtes Risiko kann nach Ansicht der Befragten auf eine fehlende Aufklärung der Benutzer und auf Sicherheitslücken im Zusammenhang mit der Verwendung von persönlichen Geräten zurückgeführt werden. Ein weiterer Faktor ist der unbefugte Einsatz von Collaboration-Tools- und -Anwendungen.

KMU sind gefährdet – insbesondere in speziellen Branchen. MSPs berichten, dass das Gesundheitswesen während der Pandemie die am stärksten gefährdete Branche war (59 %), gefolgt vom Finanz- und Versicherungssektor (50 %) und Regierungsbehörden (45 %). Auch der Bildungssektor war ein bevorzugtes Ziel, da Schulen, Hochschulen und Universitäten schnell auf Remote-Plattformen umsteigen mussten und ihnen oftmals sowohl die IT-Infrastruktur als auch das Bewusstsein für Cybersicherheit fehlte, um Angriffe zu verhindern. Laut unserem Bericht erwarten MSPs, dass die Gefahr von Cyberangriffen weiterhin bestehen bleibt: 92 % der Befragten gehen sogar von einem Anstieg der Attacken bis Ende des Jahres und 2021 aus.

KMU müssen in höchster Alarmbereitschaft sein und MSPs sollten ihren Kunden den erhöhten Bedarf an Sicherheitsmaßnahmen verdeutlichen. Geben Sie Ihren Kunden zu verstehen, dass es keine Einzellösung gibt, um Ransomware zu verhindern, da Hacker immer raffinierter werden. Ein mehrschichtiger Ansatz, der Aufklärung, Virenschutz und ein robustes Tool für Business-Continuity- & Disaster-Recovery einschließt, sind die Grundlage eines wirksamen Plans zur Verhinderung von Ransomware-Attacken.

Global State of the Channel Ransomware Report von Datto

Ransomware ist ein wachsendes Problem für Unternehmen jeder Größe. Erfahren Sie in unserem Jahresbericht mehr über die Risiken, denen MSPs und der Channel ausgesetzt sind, und darüber, wie Unternehmen gegen Ransomware vorgehen.

Read More
Relevant Articles

Subscribe to the Blog